Tania-Kaffee

Meine Kaffeereise nach Kolumbien #2
Columbia Supremo von Tania Ordóñez

Nachdem wir Dona Teresa verlassen haben, geht es nach Buesaco Nariño auf 1630 Metern über Meer. Hier empfängt uns Tania Ordóñez Bolaños. Die studierte Agraringenieurin baut sich eine Existenz als Kaffeebäuerin auf. Ihr Mann, Edwin Vallejos Londoño, unterstützt sie dabei. Die Leidenschaft zum Kaffee hat Tania von ihren Eltern übernommen. Und es ist ein Glück, dass Tania heute Kaffee anbaut. Denn 2005 war die Familie kurz davor, das Land zu verlassen. Blutige Konflikte wüteten damals in ihrer Gegend, ein Familienmitglied verlor dabei das Leben. Doch die Familie nahm allen Mut zusammen und volles Risiko auf sich und setzte auf den Anbau und die Verarbeitung von Kaffee. Mit viel Fleiss und Ausdauer gelang es der Familie, die Ernte so zu optimieren, dass sie ihren Kindern eine Ausbildung finanzieren konnten. So forschte Tania während ihrem Studium an der Universität von Nariño über Kaffee und arbeitete, um sich das Studium zu finanzieren, im Qualitätslabor. Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen wendet sie nun auf ihrer eigenen Kaffeeplantage an, wo sie mit ihrem Mann mit viel Liebe, Wissen und Hingabe für uns einen Spitzenkaffee pflegt, erntet und verarbeitet. Ihr Bestreben nach höchster Qualität und nachhaltigem Anbau hat sich bereits ausbezahlt. Tanias Spezialitätenkaffee erreicht 85,25 Punkte.

Duftnote und Geschmack

Der Kaffee von Tania duftet nach Schokolade. Nach roten Früchten, Nüssen, etwas blumig. Im Gaumen erkenne ich braunen Zucker, schwarze Beeren und Vanille. Im Abgang bleibt eine trockene Süsse, die an Orange erinnert. Er zeichnet sich durch eine leichte Säure aus, einen seidigen Körper, ausgewogen und zart.

Die Rösterei Heer nimmt Tania fast die ganze Ernte ab. Damit hat die Familie ein gesichertes Einkommen und sie kann ihre Plantage noch weiter ausbauen. Ihr Kaffee kommt bei der Rösterei Heer ins Standartsortiment. Der aktuelle Kaffee aus Kolumbien wird ausgetauscht. Warum? Weil wir den Tania-Kaffee direkt beziehen. Weil ich die Kaffeebäuerin persönlich kenne und mir ein Bild vor Ort machen konnte. Weil ich damit meine Vision, Kaffeebäuerinnen zu unterstützen, weiterverfolgen kann. Weil ich mich sozial engagieren kann. Und weil es ein absoluter Spitzenkaffee mit Punkten ist, den ich sehr schätze.

Kommen Sie doch vorbei zur Degustation! Das Rösterei-Team freut sich, Ihnen den Columbia Supremo von Tania vorzustellen.

Hier können Sie den Columbia Supremo direkt bestellen:

In meinem nächsten Artikel geht es um Kriminalität, Drogen und den Hoffnungsschimmer Kaffee.

Top
Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0